fredag, juni 24, 2011

Tyr, der Kriegsgott der nordischen Mythologie

Tyr, der Lieblingssohn Odens und der Pflegesohn des Riesen Hymer spielt in der nordischen Mythologie nur bei wenigen Gelegenheiten eine bedeutende Rolle, obwohl er wegen seinem Gerechtigkeitssinn, für den er auch kämpfte, oft als Kriegsgott betrachtet wird. In der germanischen Mythologie wird er oft mit dem römischen Kriegsgott Mars gleichgesetzt.

Die Ähnlichkeit erstreckt sich jedoch nicht nur auf die Art, wie diese beiden Götter beschrieben werden, sondern beide gaben auch dem Dienstag den Namen. In Norwegisch und Dänisch heißt der Dienstag Tirsdag, im Französischen Mardi und im Spanischen Martes.

Tyr spielt vor allem an drei Stellen der nordischen Mythologie eine wichtige Rolle, nämlich als er Tor hilft den größten Kessel Hymers zu beschaffen, als er seine Hand durch den Wolf Fenrisulven verliert und schließlich noch einmal, als er beim letzten Kampf bei Ragnarök gemeinsam mit seinem Feind, dem Höllenhund Garm, ums Leben kommt.

Tyr ist ein heute relativ seltener männlicher Vorname in Schweden, wird jedoch häufig von Sportklubs und verschiedenen Firmen, die Sportartikel verkaufen, aufgegriffen, da der Asagott Tyr als der gerechteste Gott der nordischen Vorzeit betrachtet wird.
Copyright: Herbert Kårlin
 

Inga kommentarer:

Skicka en kommentar